Screendesign
Ästhetisch und anwendbar

Inhalte, das Corporate Design, CMS – all das ist wichtig für Ihren Internetauftritt, Ihren Online-Shop, Ihre mobile Anwendung. Aber all das kann nur richtig funktionieren und wahrgenommen werden, wenn auch das Screendesign stimmt. Unsere Screendesigner kümmern sich darum, dass ein Layout für den Bildschirm perfekt ist, optisch und auch in der Handhabung. Denn die ideale Benutzerführung und Barrierefreiheit sind wichtige Themen im Screendesign. So wird Ihre Website zum Erlebnis.

So arbeiten wir
unser Workflow

01 Discover

Um ein wirklich passendes Screendesign entwickeln zu können, möchten wir Sie und Ihr Unternehmen, Ihre Werte und Ihre Zielgruppe etwas genauer kennenlernen. Was erwarten und wünschen Sie sich von Ihrem Internetauftritt? Möchten Sie Bilder und Texte selbst liefern, oder sollen sich unsere Mitarbeiter darum kümmern? Das alles erarbeiten wir in gemeinsamen Gesprächen. Auf der Grundlage dieses Wissens können wir Ihnen verschiedene Möglichkeiten für Ihr Screendesign erläutern.

Resultat: Ausformulierung Ihrer Wünsche als Lastenheft.

02 DEFINE

Nun kommen Wünsche und Möglichkeiten zusammen: In einem Pflichtenheft wird die Umsetzung beider konkret ausformuliert. So haben wir und Sie einen konkreten Arbeitsplan für unser gemeinsames Screendesign-Projekt.

Resultat: Konkrete Realisierungsvorgaben als Pflichtenheft.

03 DESIGN

Durch die Gliederung des Gestaltungslayouts können wir nun die Bedeutung bestimmter Elemente steuern: Das geschieht durch die Aufteilung der Fläche in verschiedene Bereiche, durch die Farbgebung und ihre Platzierung. Genauso wichtig wie die Optik ist uns die Benutzerfreundlichkeit und Barrierefreiheit des Screendesigns: Es muss unbedingt auf die Zielgruppe zugeschnitten sein, damit das Benutzererlebnis optimal ist und der User gerne zurückkehrt.

Resultat: Freigabe des Designs.

04 DOCUMENT

Vor allem, wenn das Webdesign von einem anderen Dienstleister als das Screendesign gemacht wird, ist ein Styleguide wichtig. Darin werden bestimmte Gestaltungsrichtlinien festgehalten wie zum Beispiel die Größe von Elementtypen, Farbcodes und Formatierungen. Mit diesem Leitfaden können Sie auch später inhaltliche und technische Veränderungen vornehmen, ohne das Screendesign zu modifizieren.

Resultat: Erstellung des Styleguides.