Der Blog

Auswählen, Kommentieren, Verstehen

idowapro in 4.202 Zeichen, 637 Worten und einer durchschnittlichen Lesezeit von 2,9 Minuten. Was bleibt Ihnen im Gedächtnis?

Nicht nur andere beraten - selbst tun.

idowapro in 4.202 Zeichen, 637 Worten und einer durchschnittlichen Lesezeit von 2,9 Minuten. Was bleibt Ihnen im Gedächtnis?

Nicht nur andere beraten - selbst tun.

Wir sind ein junges Team von Webdesignern, Entwicklern und kreativen Köpfen. Wir verkaufen nicht nur Blogs, sondern betreiben nun auch einen.

Was wir können, beschränkt sich natürlich nicht darauf. Sie finden bei uns Ihre neue App, die perfekt mit Ihrem neuen Internetshop harmoniert, Ihren persönlichen Designer und Entwickler sowie Anregungen für Ihre Vision in die Zukunft. Das Portfolio ist umfassend und aus einer Hand. Und hier weiß die rechte, was die linke tut.

Warum bloggen wir - nur weil wir es können? Das reicht sicherlich nicht aus. Etwas grundlos Geschriebenes hat auch keinen Grund zum Lesen. Daher:

Alles hat seinen Grund. Unsere Themen

Unsere Agentur gibt es seit dem Jahr 2000. In dieser Zeit haben wir viele Kundengespräche geführt. Unsere Gesprächspartner erzählten uns, was sie interessiert, wonach sie suchen und sie erfuhren, wovon sie profitieren. Daraus entwickeln wir unsere Schwerpunkte (Auswählen), in denen wir hier ein Expertenlevel erreichen wollen (Kommentieren). Das Ganze soll allgemein zu einem besseren Verständnis führen und auch als Service gelten (Verstehen).

Im Einzelnen sind das:

  • Technik-basierte Themen: Hier geht es um neue Entwicklungen, um sicherheitsrelevante Fragen, um das, wo wir denken, es wäre sogar fahrlässig, wenn wir unsere Kunden nicht darüber informieren würden.
  • Design: Die Nullen und Einsen brauchen ein Gesicht. Nicht jeder kann die Matrix lesen. Und das Gesicht soll ansprechend sein und etwas können.
  • Content: Was war zuerst, die Henne oder das Ei? Das Bühnenbild oder der Schauspieler? Der Content oder das Design? Auf jeden Fall ein Verhältnis, das spannend bleibt und für Neuigkeiten sorgt.
  • Zu guter Letzt: Auch wir haben ein Gesicht, und das möchten wir Ihnen zeigen. Welche Personen arbeiten in welchen Bereichen bei uns, wer möchte hier etwas lernen (und warum überhaupt), was wird in unseren Räumen so getrieben (und darf veröffentlicht werden) und woran hängt gerade unsere Leidenschaft?

Wen interessierts? Unsere Zielgruppe

Zumindest hoffen wir das stark. Wir möchten zuhören, die Anliegen von unseren Gesprächspartnern verstehen und uns hier einbringen.

Auch im Blog zeigt sich ein Spannungsfeld unserer gesamten Mediengruppe: Lokal und nah am Menschen, informationstechnisch jedoch global orientiert. Wir betreuen viele Unternehmer zwischen München, Landshut, Straubing und Cham. Ein Kundenstamm, der wie unser Team kontinuierlich wächst. Die Abkürzung idowa steht für das Gebiet IsarDOnauWAld. Thematisch ist von der Schnapsbrennerei über die Profi-Hebamme zum Leiternprofi in Bayern alles möglich. Jeden Einzelnen möchten wir direkt ansprechen:

Aufruf zur Interaktion

Jede Woche Donnerstag abend gibt es hier etwas Neues zu lesen. Wir freuen uns aber auch sehr, wenn Sie mit uns darüber reden und kommentieren, teilen, liken etc. Die Zeiten sind vorbei, in denen ein Webseitenbetreiber agiert und der User konsumiert. Wir wollen Interaktion.

Unsere Kunden sind allesamt Experten ihres Faches. So darf ein Blog auch als Plattform verstanden werden, auf der wir Inhalte von Anderen veröffentlichen. Auch darüber bitte mit uns in Kontakt treten. So erreichen wir am ehesten unsere Ziele.

Wo wollen wir einmal sein?

Sie haben sicherlich schon die Erfahrung gemacht, in einer Fülle von Newslettern und Infokanälen unterzugehen. Nur 8 von 10 Usern lesen den ersten Satz nach einer Headline. Texte werden nurmehr gescannt, nicht gelesen. Das Gehirn ist darauf trainiert, auszuwählen und in Sekundenbruchteilen ein Urteil über Nutzen und Interesse zu fällen.

Der Blog möchte einen Teil dieser Aufgabe für Sie übernehmen. Wir wählen unter den Themen Technik und Design etwas aus, wovon wir denken, dass es für Sie von Nutzen ist oder es unserer Sorgfaltspflicht entspricht. Wie ein Gehirn, nur nicht ganz so schnell. Jeden Donnerstag.

Wenn wir in naher Zukunft, in 3-6 Monaten vielleicht, auf unseren Blog blicken, soll er ein Gefühl vermitteln, dass es vielen eine Hilfe war. Und im Idealfall Texte entstanden sind, die glücklich machen.